Strinfalten entfernen- Botox oder Filler?

Stirnfalten entfernen

Unsere Stirn bildet eine Art Plateau, einen Bereich im Gesicht , der besonders viel Aufmerksamkeit weckt.

Stirnfalten sind deshalb schnell im Fokus, wenn wir uns im Spiegel ansehen. Sie entstehen leicht, weil wir diesen Gesichtsbereich oberhalb der Augenbrauen häufig bewegen. Hier ist viel von unserer natürlichen Mimik angesiedelt. Die Muskeln arbeiten in diesem Gesichtsbereich besonders dynamisch, spannen sich oft an.

Insbesondere, wenn wir uns auf etwas konzentrieren, runzeln wir die Stirn. Jedes Mal, wenn wir die Augenbrauen hochziehen, faltet sich die Haut auf der Stirn zusammen. Anti-Aging und Anti-Falten-Maßnahmen sind bei diesen Mimikfalten sehr gefragt, denn hier altern wir sichtbar.

Erstgespräch buchen
Dauer der Behandlung
Je nach Umfang zwischen 20 Minuten und einer Stunde
Betäubung
Lokale Anwendung einer Betäubungscreme
Klinikaufenthalt
Ambulant
Arbeitsfähig
Direkt nach dem Eingriff
Sport
Nach zwei Tagen
Wundheilung
Nicht erforderlich
Kosten
Abhängig vom Umfang der Behandlung und dem angewendeten Produkt ab 200 Euro
Nachbehandlung
Unmittelbar nach der Behandlung Kühlung, für einen Tag, Verzicht auf heiße Bäder, Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten

Vor der Unterterspritzung wird auf die zu behandelnden Gesichtsareale eine Betäubungscreme aufgetragen, so dass die Behandlung nahezu schmerzlos ist. Die Kanülen für das Einbringen des Materials sind so fein, dass die Injektionen kaum zu spüren sind. Wenn überhaupt, verspüren Sie lediglich ein leichtes Ziehen an den Einstichstellen.

Die Behandlung selbst dauert abhängig von ihrem Umfang zwischen 20 und 40 Minuten. Ihr konkreter Ablauf richtet sich nach der Art des Befundes und den Injektionstechniken, die dafür zum Einsatz kommen.

Eine Unterspritzung der Stirnfalten ist eine risikoarme Behandlung. Natürliche Füllsubstanzen, die dem Körper nicht fremd sind, sorgen ebenso wie der Einsatz sehr hochwertiger Präparate dafür, dass Unverträglichkeitsreaktionen nahezu ausgeschlossen sind. Die heute für Unterspritzungen verwendete Hyaluronsäure ist mit dem körpereigenen Stoff nahezu identisch und wird unter Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe mit biosynthetischen Verfahren hergestellt.

Unmittelbar nach der Behandlung wird Ihr Gesicht mit einer Kältemaske gekühlt, um Schwellungen und Blutergüssen so weit wie möglich vorzubeugen.

Ausfallzeiten entstehen durch eine Behandlung mit Fillern oder Botox nicht. Sie sind unmittelbar nach dem Eingriff wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Rötungen und kleine Blutergüsse können Sie bereits nach etwa zwei Stunden problemlos überschminken. Bei Bedarf können Sie am ersten Tag die behandelten Gesichtsareale kühlen.

Eine spezielle Nachsorge ist nach einer Behandlung mit Fillern ebenfalls nicht erforderlich. In den ersten beiden Tagen nach dem Eingriff sollten Sie auf heiße Bäder, Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten verzichten. Sauna- und Solariumbesuche sind nach einer Woche und kosmetische Gesichtsbehandlungen nach etwa 7 Tagen wieder möglich.


Zornesfalten glätten auf der Stirn

Falten auf der Stirn gehören zum normalen Alterungsprozess. Die Stirnfalten prägen maßgeblich unseren Ausdruck.

Berüchtigt ist etwa die typische Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, die sich vertikal intensiv ausprägen kann und immer tiefer zu werden scheint. Ab einem bestimmten Alter kommen wir auch mit einer durchdachten Anti-Aging-Pflege gegen Stirnfalten nicht mehr an. Unser Erscheinungsbild verändert sich. Wir wirken vielleicht ständig verärgert oder besorgt.

Das sind Gründe dafür, warum sich die meisten Menschen im Bereich der Stirn einen Eingriff zur Glättung der Falten vorstellen können. Sie wollen sich nicht oder nicht so schnell mit diesen Zeichen der Hautalterung abfinden. Das müssen Sie auch nicht. Eine Unterspritzung kann in diesem Bereich viel ausrichten, wenn es um Beauty und Anti-Aging geht.

Wie entstehen Stirnfalten?

Buchstäblich brennen sich Bewegungen der Muskeln mit zunehmendem Alter in die Haut ein.Ältere Haut verfügt nicht mehr über die gleichen Mechanismen der natürlichen Hautglättung wie junge Haut. Beispielsweise verliert die Altershaut zunehmend an Kollagen. Dieser Baustoff sorgt für die Struktur und die Polsterung der Haut. Ebenso ist er maßgeblich für die Elastizität verantwortlich.

Je weniger elastisch und durchfeuchtet unsere Haut ist, desto schwieriger findet sie nach einer Anspannung der Muskeln wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Mit der Zeit prägen sich zunächst feine Linien, später echte Falten in der Tiefe aus. Diese Veränderung gehört zum natürlichen Alterungsprozess.

Bildschirmarbeit Stirnfalten
Bildschirmarbeit kann die Entstehung von Stirnfalten fördern.
Faltenpflaster gegen Stirnfalten
Faltenpflaster können die Stirnfalten zumindest im Anfangsstadium aufhalten.

Falten auf der Stirn - Folgen unseres Alltags?

Unser Lebensstil trägt ebenfalls zum Zustand unserer Haut im Alter bei. Rauchen, Ernährungsfehler, Sonneneinstrahlung und Stress - das sind nur einige Faktoren, die Falten auf der Stirn ebenfalls begünstigen können. Außerdem spielt unsere genetische Ausstattung eine Rolle. Sie kann vorrangig darüber bestimmen, wo die Falten in unserem Gesicht besonders deutlich hervortreten.

Nicht nur die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen ist charakteristisch für Stirnfalten. Falten können hier auch tiefer horizontal auftauchen, was uns einen besorgten Ausdruck gibt.

Kann man Stirnfalten vorbeugen?

Auch wenn es sich um eine normale Alterserscheinung handelt, haben Sie Einfluss darauf, wann diese Zeichen der Hautalterung intensiv werden. Im Vordergrund steht Ihr Lebensstil. Schützen Sie sich gegen Sonne, ernähren Sie sich gesund und reduzieren Sie Genussgifte wie Nikotin oder Alkohol. Auch eine den Bedürfnissen Ihrer Haut angepasste Pflege trägt zur Vorbeugung bei. Dabei sollten Sie allerdings von keiner Creme Wunder erwarten. Cremes können nur in beschränktem Ausmaß tatsächlich Wirkstoffe in die Haut bringen.

UV-Strahlung Stirnfalten
UV-Strahlung ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Entstehung von Stirnfalten.
Anti-Aging-Produkte gegen Stirnfalte
Anti-Aging-Produkte helfen nur begrenzt gegen Stirnfalten.
Gesichtsyoga gegen Falten auf Stirn
Gesichtsyoga und Gesichtsmassagen können kleinere Falten auf der Stirn glätten.

Mimik und Anspannung im Gesicht werden zu Falten

Gesichtsmuskeln Falten
Im Laufe des Lebens brennen sich die Bewegungen der Gesichtsmuskeln in die Haut ein.

Bedenken Sie, dass ständiges Hochziehen der Augenbrauen oder Stirnrunzeln die Faltenbildung in diesem Bereich fördert.

Werden Sie sich dieser Bewegungen rund um die Augen und Augenbrauen bewusst. Steuern Sie aktiv - etwa mit Formen von Gesichtsyoga - dagegen. Ob eine regelmäßige Massage des Stirnbereichs hilft, ist nicht abschließend geklärt. In jedem Fall tragen Sie damit zur Entspannung der Stirn bei. Auch das kann Zornesfalten und Co. in einem gewissen Maß vorbeugen.

Denken Sie daran, dass konzentriertes Starren mit den Augen auf Bildschirme oder Telefone, Blinzeln und die Verweigerung einer Brille ebenfalls Falten begünstigt.

Auch kalorienreduzierte Diäten, die mit einer starken Abnahme in kurzer Zeit verbunden sind, machen die Haut im Gesicht faltig. Trinken Sie genug, um von innen Feuchtigkeit zuzuführen. Wenn Sie die erste Linien auf der Stirn bemerken, warten Sie nicht zu lange mit einer möglichen Behandlung. Haben sich die Stirnfalten erst tief ausgeprägt, kann es schwieriger werden, sie zu glätten. Es ist ratsam, rechtzeitig etwas dagegen zu unternehmen.

Eine faltenfreie und glatte Stirn zurückbekommen

Wenn sich Stirnfalten tiefer eingraben, entsteht häufig der Wunsch nach einer Veränderung und Glättung der Falten. Glatte Haut wird zum Schönheitsideal. Stirnfalten glätten ist möglich, etwa durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Wenn Cremes und andere Maßnahmen keinen Erfolg mehr zeigen, dann ist es vielleicht an der Zeit, einen professionellen Eingriff in Betracht zu ziehen.

Stirnfalten entfernen lassen - Wirkstoffe und Techniken

Es stehen verschiedene Wirkstoffe für eine Faltenbehandlung auf der Stirn zur Verfügung. Hyaluronsäure (Hyaluron) und Botox sind eine gute Wahl, um den Mimikfalten zu Leibe zu rücken. Welche Substanz in welchem Fall passend ist, entscheiden wir immer in einem individuellen Beratungsgespräch.

Hyaluron

Diese körpereigene Substanz wird nicht mehr so intensiv produziert, wenn wir älter werden. Hyaluronsäure bindet Wasser und ist deshalb für die pralle Anmutung einer gut mit Feuchtigkeit versorgten Gesichtshaut verantwortlich. Daher ist es verständlich, dass sich unser Aussehen verändert, wenn ihr weniger Hyaluron zur Verfügung steht.

Was macht Hyaluron so speziell?

Die Haut wird mit weniger Hyaluron trockener, ist weniger elastisch und wirkt weniger prall. Auch das gehört zur Hautalterung. Nicht verwunderlich, dass Hyaluronsäure geeignet ist, Stirnfalten zu glätten.

Mit einer Unterspritzung wird die Substanz in die Falte eingebracht. Der Effekt erfolgt mit Hyaluron unmittelbar und hält je nach den individuellen Bedingungen mehrere Monate an. Gearbeitet wird meist mit stumpfen Kanülen, die eine gleichmäßige Verteilung der Hyaluronsäure ermöglichen. Hyaluronsäure ist eine erste Wahl, um Stirnfalten zu glätten und die Behandlung wird von den meisten Menschen ausgezeichnet vertragen.

Hyaluron polstert das Hautgewebe von innen auf und glättet die Haut sehr wirksam.

Botulinumtoxin

Diese Substanz wird oft auch als Botox bezeichnet. Sie führt nicht zu einer Aufpolsterung. Vielmehr erfolgt die Glättung der Stirnfalten im Gesicht mit Botox durch eine längerfristige Entspannung der Muskeln. Der Effekt hält ebenfalls einige Monate an.

Wichtig für die Wirkung sind die Kunstfertigkeit und die Erfahrung des Arztes. Fehlgeschlagene Behandlungen mit Botox führen zu einer Erstarrung der Mimik. Es ist deshalb besonders wichtig, dass der Behandler über das entsprechende Know-how verfügt, um Botox anzuwenden. Botulinumtoxin darf nur von Ärzten injiziert werden.

Gegen Stirnfalten - Botox oder Hyaluron?

Es gehört bei uns zu dem umfassenden Vorgespräch jeder Behandlung, die möglichen Vor- oder Nachteile der verschiedenen Wirkstoffe zu besprechen. Für welche Substanz wir uns am Ende gemeinsam entscheiden und wie wir behandeln, hängt unter anderem von der Ausprägung der Stirnfalten ab.

Falten auf der Stirn sind individuell ausgeprägt. Ebenso individuell sollte die Behandlung sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Ablauf der Behandlung von Stirnfalten



Unterspritzung Stirnfalten Botox oder Hyaluron
Die Unterspritzung mit Botox oder Hyaluron ist die wirksamste Methode gegen Stirnfalten und dauert nur wenige Minuten.

Wie wir die Injektionen genau ansetzen und behandeln, hängt bei der Unterspritzung von den individuellen Bedingungen sowie dem gewünschten Ergebnis ab. Ob wir mit stumpfen oder scharfen Kanülen behandeln, ist ebenfalls eine sehr individuelle Entscheidung. Stumpfe Kanülen sorgen dafür, dass sich der Wirkstoff wie Hyaluron besonders gut verteilen lässt.

Mit scharfen Kanülen können wir bei besonders tiefen Falten einen überzeugenden Effekt erreichen. Daher ist es unerlässlich, dass wir gemeinsam in einem Vorgespräch auch die Methode der jeweiligen Behandlung erörtern. Unter Umständen sind mehrere Sitzungen notwendig, um die Stirnfalten zu glätten.

Stirnfalten glätten - ist das schmerzhaft?

Betäubungscreme vor Unterspritzung
Dank der Betäubungscreme ist die Unterspritzung bei den meisten Menschen schmerzfrei.

Sie müssen über mögliche Schmerzen bei der Behandlung nicht besorgt sein. Für die Behandlungen selbst stehen Betäubungscremes zur Verfügung. Nach der Behandlung sorgen Kühlung und schmerzstillende Mittel für Schmerzfreiheit.

Insgesamt ist die Unterspritzung der Stirnfalten keine schmerzhafte Angelegenheit. Das gilt auch für die Zeit danach.

Stirnfalten entfernen lassen - wie lange hält die Wirkung an?

Sie können bei einer Anti-Falten-Unterspritzung mit Botox und Hyaluron damit rechnen, dass die Haut für mehrere Monate lang glatt bleibt. Durchschnittlich handelt sich um Zeiträume von 3 bis 6 Monaten. Auch hier kommt es auf die individuellen Umstände an.

Wann sehe ich erste Effekte?

Hyaluronsäure und Botox wirken schnell.

In den ersten Tagen nach der Behandlung können Sie das Ergebnis vielleicht durch Rötungen und leichte Schwellungen noch nicht gut einschätzen. Danach ist der Effekt gut sichtbar. Wir prüfen gemeinsam, ob Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Hier wünschen wir uns für unsere Patienten ein besonders natürliches und harmonisches Erscheinungsbild. Wenn man es Ihnen kaum ansieht, dass eine Anti-Falten-Behandlung erfolgt ist, haben wir das gewünschte Ziel und natürliche Aussehen erreicht.

Stirnfalten vorher-nachher
Stirnfalten entfernen: Davor und danach.

Nach der Behandlung gegen Stirnfalten


Kühlen gegen Schmerzen
Sanftes Kühlen kann die leichten Schmerzen nach dem Eingriff wirksam reduzieren.

Sie sind in der Regel schon kurz nach dem Eingriff wieder gesellschaftsfähig. Die ersten Tage können Rötungen oder Schwellungen auftreten, die Sie intensiv kühlen sollten. Effektiver Sonnenschutz ist ein wichtiges Element, um die Wirkung der Behandlung möglichst lange zu erhalten und ihrer Haut in Zukunft vor weiteren Falten zu schützen.

Stirnfalten entfernen und Kosten

Die Kosten jeder Anwendung sind von verschiedenen Aspekten abhängig. Insbesondere kommt es darauf an, wie ausgeprägt die Stirnfalten bereits sind. Wir beraten Sie zur Kostenfrage im umfassenden Vorgespräch. Jedes Kostenangebot ist dabei individuell, sodass wir keine allgemeinen Aussagen zum Kostenrahmen machen können. In vielen Fällen lässt sich aber bereits mit wenigen hundert Euro eine überzeugende Glättung erreichen.

Dr. Andrea Caletti - Plastischer Schönheitschirurg

Die Praxis Caletti und ihre Stirnfalten

Warten Sie nicht erst ab, bis Ihre Stirnfalten stark ausgeprägt sind. Das ist absolut nicht notwendig, denn es gibt Methoden, mit denen man Stirnfalten effektiv glätten kann. Gerne können Sie hier ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Mehr Erfahren