Mommy Makeover - Problemzonen nach einer Schwangerschaft beseitigen

Oft spricht man bei der Geburt eines Kindes vom größten Glück der Erde. Doch sind die ersten Wochen nach der Schwangerschaft erst einmal gut überstanden, fällt beim Blick in den Spiegel auf: Der eigene Körper hat sich sehr verändert. So schön die Erfahrung einer Schwangerschaft für viele Frauen auch ist, die Folgen sind in den meisten Fällen nicht zu leugnen. Zurück bleibt ein schlaffer, dicker Bauch und schlaff  herunterhängende Brüste. Ein sogenanntes Mommy Makeover kann mit der plastischen Chirurgie zu einem verbesserten Körpergefühl und ästhetischer Schönheit führen.

Erstgespräch buchen
Dauer der Behandlung
Drei bis vier Stunden (je nach Umfang)
Betäubung
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
Eine Nacht, zwingend erforderlich
Arbeitsfähig
Für gewöhnlich innerhalb von 10-14 Tagen
Sport
Verzicht auf körperliche Anstrengung wie Sport für vier Wochen
Wundheilung
Nachbehandlung mit speziellem BH für vier Wochen,sowie Kompressionsbandagen für vier Wochen
Kosten
ab 7000 Euro
Nachbehandlung
Nachbehandlung mit speziellem BH für vier Wochen, sowie kompressionsbandagen für vier Wochen

Im ersten Schritt ist das intensive Beratungsgespräch wichtig. Dabei kann auch Ihr Partner oder eine Vertrauensperson anwesend sein. Sind alle Einzelheiten geklärt, folgt der Operationsplan mit festgelegtem Termin und Planung der jeweiligen Eingriffe.

Nach der Operation ist in der Regel eine Übernachtung in der Klinik geplant. Die Klinik können Sie nach einem Tag verlassen. Zu Hause müssen Sie für vier Wochen auf Sport und andere Anstrengungen verzichten. Die ersten zwei Wochen sind Sie zudem arbeitsunfähig. Die Nachbehandlung erfolgt mit einem Spezial-BH und Kompressionsbandagen, sowie wichtigen Kontrollterminen.

Wie bei allen Operationen muss auch beim Mommy Makeover auf mögliche Komplikationen hingewiesen werden. Dazu gehören unter anderem Infektionen, Wundheilungsstörungen, Nachblutungen und Nervenverletzungen (Beeinträchtigung von Haut und Brustwarze). Bei Brustvergrößerung mit Implantaten können die eingesetzten Implantate eine Kapselfibrose hervorrufen. 

Als erfahrener Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie verfüge ich jedoch über die Expertise und das Instrumentarium, um solche Risiken auf ein Minimum zu reduzieren.

In den ersten Tagen nach der Operation sind Blutergüsse und Schwellungen nicht vermeidbar, die sich durch Schmerzmedikamente jedoch gut behandeln lassen. 

Nach dem Eingriff wird Ihnen zusammen mit dem Wundverband ein Kompressionsmieder angelegt, das Sie vier bis sechs Wochen ununterbrochen tragen.

Nach dem Abschluss der unmittelbaren Wundheilung wird der Heilungsprozess durch sanfte Druckmassagen und das regelmäßige Auftragen einer Narbensalbe oder eines Narbengels gefördert.

Da bei einem Mommy Makeover die Brust und der Bauch im Fokus liegen, werden Sie entsprechend beim Beratungs- und Nachbehandlungsgespräch über den Ablauf der Behandlung informiert.

Mommy Makeover: Sichtbarer Wow-Effekt für mehr Selbstvertrauen

Nach der Schwangerschaft sind viele Frauen vom Mommy Makeover begeistert. Nicht nur die lästigen Fettpolster am Bauch sind Geschichte und der schlaffe Busen wird an seinen ursprünglichen Platz zurückgebracht - auch die besondere Art der individuellen Behandlung überzeugt die Patientinnen nach einer Geburt.

Hauptproblemzonen Bauch und Brust

Bei der Brust hat die Zeit der Schwangerschaft dafür gesorgt, dass kein Volumen mehr vorhanden ist.  Eine starke Hauterschlaffung und ein hängender Busen können die Folge sein. Das Ziel bei einem Mommy Makeover ist es, mit oder ohne dem Einsetzen von Implantaten, eine optisch ästhetische Bruststraffung und Anpassung vorzunehmen.

Des weiteren wurde auch der Bauch in Mitleidenschaft gezogen. Erschlaffte, müde Haut mit vielen Dehnungsstreifen ist zurückgeblieben. Mit einer sogenannten Abdominoplastik können diese Problemzonen beseitigt werden. In manchen Fällen ist nicht allzu viel überschüssige Haut am Bauch vorhanden. Deshalb genügt hier eine einfache Kombination von ? mit einer Fettabsaugung.

Beim Mommy Makeover legt das gesamte Caletti Aesthetics Team hohen Wert auf eine individuelle und ausführliche Beratung. Die Behandlung wird durch einen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Schönheit durchgeführt.

Dr. Andrea Caletti - Plastischer Schönheitschirurg

Haben Sie Fragen zum Thema Mommy makeover?

Gerne berate ich Sie ganz unverbindlich, welche Behandlung am besten für sie geeignet ist, Bruststraffung Bauchstraffung oder beides.

Mehr Erfahren

Häufig gestellte Fragen

Wie lange sollte man mit dem Mommy Makeover nach der Schwangerschaft warten?

Für wen bietet sich ein Mommy Makeover an?

Welche Vorteile bietet das Mommy Makeover?

Ist ein Klinikaufenthalt nach dem Mommy Makeover unbedingt notwendig?

Wie läuft ein Beratungsgespräch für das Mommy Makeover ab?

Kann die Krankenkasse die Kosten für das Mommy Makeover übernehmen?

Welche Vorerkrankungen können gegen ein Mommy Makeover sprechen?

Wie lange hält die Behandlung des Bauches beim Mommy Makeover?

Erstgespräch buchen