Augenringe unterspritzen mit Hyaluronsäure in Berlin


Augenringe unterspritzen

Augenringe können Sie älter aussehen lassen als Sie sind, und sie entstehen aufgrund von Stress, Erschöpfung, der natürlichen Hautalterung – oder auch nur durch eine genetische Veranlagung.

Bei vielen Menschen zeigen sich Augenringe schon in jungen Jahren – oft mit negativen Effekten auf die Wahrnehmung des eigenen Erscheinungsbildes. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die möglichen Behandlungsarten.

Falls Sie weitere Fragen haben oder sich für eine Behandlung interessieren, kontaktieren Sie meine Praxis gern. Bei einem Beratungsgespräch in meiner Berliner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie gehe ich gern auf weitere Fragen und Sorgen hinsichtlich einer Behandlung zur Unterspritzung von Augenringen ein.

Erstgespräch buchen
Dauer der Behandlung
Je nach Umfang zwischen 20 Minuten und einer Stunde
Betäubung
Lokale Anwendung einer Betäubungscreme
Klinikaufenthalt
Ambulant
Arbeitsfähig
Direkt nach dem Eingriff
Sport
Nach zwei Tagen
Wundheilung
Nicht erforderlich
Kosten
Abhängig vom Umfang der Behandlung und dem angewendeten Produkt ab 350 Euro
Nachbehandlung
Unmittelbar nach der Behandlung Kühlung, für zwei Tage Verzicht auf heiße Bäder, Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten, für 14 Tage Verzicht auf Saunagänge, Solariumbesuche und kosmetische Behandlungen

Vor der Unterspritzung wird auf die zu behandelnden Gesichtsareale eine Betäubungscreme aufgetragen, so dass die Behandlung nahezu schmerzlos ist. Die Kanülen für das Einbringen des Materials sind so fein, dass die Injektionen kaum zu spüren sind. Wenn überhaupt, verspüren Sie lediglich ein leichtes Ziehen an den Einstichstellen.

Die Behandlung selbst dauert abhängig von ihrem Umfang zwischen 30 und 60 Minuten. Ihr konkreter Ablauf richtet sich nach der Art des Befundes und den Injektionstechniken, die dafür zum Einsatz kommen. Je nach dem Behandlungsziel wird der Filler in die oberen, mittleren oder tieferen Hautschichten injiziert. Die Injektionen können großflächig oder tropfenförmig, in Strängen oder in Fächerform erfolgen.

Eine Unterspritzung der Augenringe ist eine risikoarme Behandlung. Natürliche Füllsubstanzen, die dem Körper nicht fremd sind, sorgen ebenso wie der Einsatz sehr hochwertiger Präparate dafür, dass Unverträglichkeitsreaktionen nahezu ausgeschlossen sind. Die heute für Unterspritzungen verwendete Hyaluronsäure ist mit dem körpereigenen Stoff nahezu identisch und wird unter Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe mit biosynthetischen Verfahren hergestellt.

Unmittelbar nach einer Unterspritzung der Augenringe mit Fillern kann es an den Einstichstellen zu Rötungen, Schwellungen oder leichten Blutergüssen kommen, die sich jedoch gut mit Make-up kaschieren lassen und nach wenigen Tagen wieder verschwunden sind. Vor allem am ersten Tag treten möglicherweise auch leichte Schmerzen oder Juckreiz auf. Bei einer nicht professionell und nach geltenden medizinischen Standards durchgeführten Unterspritzung besteht auch das Risiko von Infektionen sowie von Hautnekrosen durch den Verschluss von Blutgefäßen. Umso wichtiger ist es, dass die Injektionen ausschließlich durch einen erfahrenen plastisch-ästhetischen Chirurgen vorgenommen werden. In meiner Facharztpraxis für plastisch-ästhetische Chirurgie in Berlin-Charlottenburg können Sie sicher sein, dass ich und mein gesamtes Team darauf achten, dass solche Risiken praktisch keine Rolle spielen.

Unmittelbar nach der Behandlung wird Ihr Gesicht mit einer Kältemaske gekühlt, um Schwellungen und Blutergüssen so weit wie möglich vorzubeugen.

Ausfallzeiten entstehen durch eine Behandlung mit Fillern nicht. Sie sind unmittelbar nach dem Eingriff wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Rötungen und kleine Blutergüsse können Sie bereits nach etwa zwei Stunden problemlos überschminken. Bei Bedarf können Sie am ersten Tag die behandelten Gesichtsareale kühlen. Die Kühlpads sollten nicht direkt aus dem Gefrierfach kommen. Nach jeweils zehn Minuten Kühlung machen Sie eine längere Pause.

Eine spezielle Nachsorge ist nach einer Behandlung mit Fillern ebenfalls nicht erforderlich. In den ersten beiden Tagen nach dem Eingriff sollten Sie auf heiße Bäder, Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten verzichten. Sauna- und Solariumbesuche sind nach einer Woche und kosmetische Gesichtsbehandlungen nach etwa 14 Tagen wieder möglich.

Ursachen von Augenringen

Im Vergleich zu anderen Gesichtsarealen ist die Haut unter den Augen besonders dünn und sehr empfindlich. Bindegewebe und Fetteinlagerungen sind hier kaum vorhanden. Deshalb werden die Blutgefäße in diesem Bereich leichter sichtbar und die Haut unter den Augen wirkt dann eingefallen nimmt einen rötlichen, bläulichen oder bräunlichen Farbton an.

In der plastisch-ästhetischen Medizin ist in diesem Zusammenhang auch davon die Rede, dass die Tränenrinne sichtbar wird. In ausgeprägten Fällen reichen Augenringe bis zum äußeren Augenwinkel und nach unten bis zum Wangenknochen. Die Tränenrinne erscheint dann möglicherweise als tiefe, bläulich-schwarz gefärbte Furche, die das Aussehen sehr stark beeinträchtigen kann.

Tränenrinne oder Tränensäcke?

Tränenrinne und Tränensäcke sind unterschiedliche Phänomene, obwohl die beiden Begriffe oft synonym verwendet werden.

Über eine Tränenrinne oder Tränenfurche verfügt jeder Mensch – Als Augenschatten wird sie sichtbar, wenn das Hautvolumen sowie Fett- und Bindegewebe nicht ausreichen, um die darunter befindlichen Blutgefäße zu kaschieren.

Tränensäcke bilden sich dagegen, wenn unter den Augen im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses Fetteinlagerungen entstehen. Sie werden durch eine Straffung des Unterlides entfernt.

Augenringe behandeln

Augenringe behandeln - Diese Methoden haben sich bewährt

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, dunkle Augenränder und Tränenfurchen zu behandeln:

  • Unterspritzung mit Hyaluron: Eine der wirksamsten Optionen ist die Injektion von Hyaluronsäure, die dazu dienen, Schwellungen zu reduzieren und der empfindlichen Haut um die Augen Feuchtigkeit zuzuführen.
  • Unterspritzung mit Eigenfett (Lipofilling): Für das Unterspritzen der Augenringe mit Eigenfett wird an anderen Körperstellen eine geringe Menge Fett entnommen, aufbereitet und anschließend in die Tränenrinne injiziert. Im Hinblick auf die Haltbarkeit kommt es darauf an, in welchem Umfang das injizierte Fett mit den Hautzellen verwächst.
  • Vampire Lifting: Diese Methode (auch PRP, platelet-rich plasma/plättchenreiches Plasma genannt) ist eine Behandlungsmethode gegen Augenringe, bei der kein Filler verwendet wird. Die Tränenrinne wird stattdessen mit aus Eigenblut gewonnenem Blutplasma unterspritzt, wodurch die Regeneration der Hautzellen und des Bindegewebes nachhaltig gefördert wird.

Bei der Behandlung von Augenringen mit Nanofett oder PRP wird die gleiche Unterspritzungstechnik angewendet, wie bei der Behandlung mit Hyaluronsäure. Komplikationen und Nebenwirkungen sind auch bei diesen Methoden extrem selten, da es sich bei beiden Substanzen um körpereigene Stoffe handelt.

Augenringe unterspritzen mit Hyaluronsäure: Unkompliziert und wirkungsvoll

Die Unterspritzung der Augenringe mit Hyaluronsäure ist eine unkomplizierte minimal-invasive Behandlung, bei der die Region unter den Augen durch einen sogenannten Filler aufgepolstert wird.

Nach der Behandlung schimmern die Blutgefäße nicht mehr durch die zarte, dünne Haut der Augenpartien hindurch und die dunklen Schatten verschwinden. Auch kleinere Falten werden durch die Unterspritzung beseitigt.

Welche Vorteile hat eine Unterspritzung der Augenringe?

Mit dem Unterspritzen der Augenringe sind die folgenden Vorteile verbunden:

  • die Tränenfurche und damit die Augenschatten werden völlig oder nahezu völlig unsichtbar.
  • die Augenpartie erhält eine sichtbare Verjüngung.
  • das gesamte Aussehen und der Blick wirken frischer und wacher, so dass man an positiver Ausstrahlung gewinnt.
  • das Unterspritzen erfolgt ohne OP/Chirurgie im Rahmen einer minimal invasiven Behandlung und dauert nur wenige Minuten.

Augenringe unterspritzen mit Hyaluronsäure - Wirkstoff, Ablauf, Ergebnis

Zur Unterspritzung der Tränenrinne kommt vor allem Hyaluronsäure (Hyaluron) zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine natürliche Substanz, die in natürlicher Form auch im menschlichen Körper vorkommt. Sie erfüllt wichtige Funktionen bei der Regulierung des Feuchtigkeitshaushalts der Gewebe und unterstützt die Regeneration der Haut. Allerdings nimmt die Produktion von körpereigenem Hyaluron mit dem Alter ab.

Ablauf der Behandlung:

Um Augenringe nachhaltig zu entfernen, wird die Hyaluronsäure entlang der gesamten Tränenrinne – also unter den Augenrändern injiziert. Die Anzahl der Injektionen und die Dosierung des Wirkstoffs richten sich nach dem Umfang der Behandlung. 

Vorab wird der Behandlungsbereich desinfiziert und eine leichte Betäubungscreme aufgetragen. Alternativ kommt auch eine örtliche Betäubungsspritze in Frage. Schmerzen sind mit dem minimal invasiven Eingriff nur selten verbunden – sehr wahrscheinlich spüren Sie die Injektion nur als leichtes Ziehen.

Eine spezielle Nachbehandlung ist nach dem Unterspritzen der Augenringe nicht erforderlich. Direkt nach dem Eingriff wird die der Wirkstoff durch sanfte Kompression in der Augenpartie verteilt. Vor allem am ersten Tag hilft sanftes Kühlen dabei, Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse zu vermeiden.

Um Augenringe nachhaltig zu entfernen, wird die Hyaluronsäure entlang der gesamten Tränenrinne - also unter den Augenrändern
Das Unterspritzen der Augenringe wird ambulant vorgenommen. Die Behandlungsdauer beträgt etwa 30 Minuten. Arbeits- und gesellschaftsfähig sind Sie oft schon am Behandlungstag, spätestens jedoch nach einem bis zwei Tagen. Hitze und direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie für etwa 14 Tage meiden.

Wie dauerhaft ist das Ergebnis der Unterspritzung?

Eine Behandlung mit Hyaluron mildert Augenringe deutlich ab. Vor allem in der ersten Zeit nach dem Eingriff sind sie meist komplett verschwunden. 

Gleichzeitig wird die Regenerationsfähigkeit der Haut in der Augenregion gestärkt. Das Ergebnis einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure hält für neun bis zwölf Monate, dann ist meistens eine Nachbehandlung nötig.

Augenringe unterspritzen - Kosten

Die Kosten für das Augenringe unterspritzen hängen vom Umfang der Behandlung und der verwendeten Methode ab. Bei einer Unterspritzung der Augenringe mit Hyaluron beginnen sie in meiner Facharztpraxis in Berlin ab 350 Euro.

Augenringe entfernen - auch beim Mann?

Selbstverständlich kann das Unterspritzen von Augenringen nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern vorgenommen werden. Auch Männer wünschen sich ein frisches, jugendliches Erscheinungsbild, wozu unter anderem eine verjüngte Augenregion ohne sichtbare Tränenrinne beiträgt.

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen beim Unterspritzen der Augenringe ?

Komplikationen und unerwünschte Nebenwirkungen sind mit dem Unterspritzen der Augenringe mit Hyaluronsäure kaum verbunden. Hyaluron ist eine natürliche Substanz und Unverträglichkeitsreaktionen treten äußerst selten auf.

In meiner Praxis in Berlin verwende ich ausschließlich hochwertige und medizinisch zertifizierte Hyaluron-Produkte für die Unterspritzung von Augenringen. Rötungen, Schwellungen oder leichte Blutergüsse nach dem Eingriff klingen meist innerhalb weniger Stunden wieder ab.

Dr. Andrea Caletti - Plastischer Schönheitschirurg

Haben Sie Fragen zum Thema Augenringe?

Gerne berate ich Sie ganz unverbindlich, ob eine Unterspritzung der Augenringen für Sie sinnvoll ist und von welcher Behandlung Sie am meisten profitieren würden.

Mehr Erfahren

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet Augenringe Unterspritzen?

Mit welchen Risiken und Nebenwirkungen muss ich bei der Unterspritzung von Augenringen rechnen?

Ab welchem Alter ist eine Faltenbehandlung mit Fillern sinnvoll?

Augenringe unterspritzen: Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Wie gefährlich ist Augenringe Unterspritzen?

Hyaluronsäure-Unterspritzung der Tränenrinne - lohnt sich das?

Wie lange hält das Hyaluron nach einer Unterspritzung?

Erstgespräch buchen